Zeit

Was ist Zeit? Zeit ist nicht nur die tickende Uhr auf dem Nachttisch und die damit vergangenen Stunden. Die Zeit ist alles, was uns umgibt und alles, mit dem wir uns umgeben.

Zeit ist der Fortschritt und der Wandel aber auch Stillstand. Unserer Alltag, die Jahreszeiten, das Warten auf die U-Bahn: das alles und noch viel mehr ist Zeit.

Objektiv betrachtet ist die Zeit die Uhrzeit, der Tag, die Nacht und die Jahreszeiten.

Zeit ist auch abgängig vom subjektiven Empfinden des Menschen.

Ein Schüler, der für eine wichtige Klausur zu spät angefangen hat zu lernen, wird behaupten, er hätte zu wenig Zeit gehabt. Wohingegen ein Kleinkind, das sehnsüchtig seit Februar auf Weihnachten wartet, sagen wird, dass die Zeit nicht schnell genug vergeht.

Wenn wir Langeweile empfinden oder auf etwas Bestimmtes warten, dann vergeht die Zeit schleppend langsam. Wenn wir jedoch viel zu tun haben oder etwas tun, das uns Freude bereitet, merken wir oft nicht,  wie schnell die Zeit vergeht.

Objektiv betrachtet vergeht die Zeit eigentlich immer gleich.

Zeit ist also subjektiv wie objektiv „da“. Je nach dem individuellen Empfinden aber auch äußeren Umständen wie z.B. Zeitverschiebung oder Tag und Nacht, vergeht die Zeit für uns schnell oder langsam. Das Bewusstsein trifft dieses Entscheidung je nach Situation immer wieder aufs Neue.

Mir persönlich kommt es so vor, als würde die Zeit rennen, von uns weg oder uns voran. Viele Menschen denken zu schnell. Sie denken schon an den morgigen Tag, aber haben ihre Erlebnisse von heute noch gar nicht sortiert. Sie befinden sich sozusagen im zeitlichen Rückstand gegenüber sich selbst.

Man kann weder beeinflussen, dass die Zeit langsamer, noch dass sie schneller vergeht, obwohl man sich das machmal wünscht.

Was man jedoch beeinflussen kann, ist die eigene Wahrnehmung von Zeit.

Viele Menschen nehmen die Zeit nur an ihren Eckpunkten wahr, sie denken, „Oh ich komme zu spät“ oder „der Bus kommt erst in 5 Minuten“ oder „Heute ging der Tag schnell vorbei“. Die wenigsten Menschen rekapitulieren die vergangene Zeit und nehmen die Zeit als fließend wahr.

Ständig sind wir mit unseren Gedanken in Bewegung und machen Pläne schon für noch kommende Zeiten anstatt im Hier und Jetzt zu leben.

Aber kann ein Mensch denn ausschließlich im Hier und Jetzt leben? Und was würde das bedeuten?
Darüber denke ich oft nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close