Kapitel 3: Enttäuschung und Zweifel

Enttäuschung und Zweifel, Gefühle die man im Leben leider nicht vermeiden kann. Gefühle die sich langsam in die Köpfe von Menschen einschleichen. Dabei ist es egal ob der Grund für die Enttäuschung und des Zweifelns anderen Menschen sind, oder ob jemand diese Gefühle in sich selbst auslöst. Nicht nur Andere können an unseren Entscheidungen zweifeln und uns ungewollt oder auch gewollt ändern wollen, sondern tun dies viele Leute innerlich. An sich selbst zu arbeiten ist jedoch etwas anderes als sich selbst für seinen Körper oder seine erbrachte Leistung runter/schlecht zu machen. Viele Menschen haben Vorstellungen wie Mitmenschen auf bestimmte Situationen reagieren sollten oder sich zu Verhalten haben. Aber wie geht man damit um wenn man nicht in das Raster, der Gesellschaft passt, die Ideale einer Gesellschaft nicht erfüllt?! Besonders junge Menschen stehen durch die Ideale, die uns die angeblich tolerante und offene, Gesellschaft vorschreibt unter Druck und versuchen sich anzupassen. So verstellen sie sich und ändern damit teilweise ganze Charakterzüge, sodass man sie als „normal“ bezeichnet. Dabei predigen heutzutage immer mehr Menschen Einzigartigkeit und Individualität. Empfehlen so gleichzeitig eine natürliche Ausstrahlung beizubehalten. Aber was ist, wenn man als sich selbst nicht genug ist? Was ist wenn man durch seine Einzigartigkeit missverstanden wird und für nicht geeignet gehalten wird? Wenn man alles gegeben hat, weis man oft nicht was falsch gelaufen ist oder was zu der endgültigen bestehenden Entscheidung geführt hat. So geht nicht nur das Selbstvertrauen und die Sicherheit einer Persönlichkeit verloren, sondern diese Person braucht wieder Zeit, zu sich selbst zu finden. Ich selbst hatte lange Zeit Probleme damit mich selbst anzuerkennen und zu akzeptieren. Doch wie alles ist die eigene Akzeptanz und Erkenntnis, ein Lernprozess im Leben, auf den man sich einlassen muss um Erfolgreich sein zu können. Dabei ist es wichtig an sich selbst zu glauben und die richtigen Menschen, die für einen da sind, an seiner Seite zu haben. Unterstützung und Lob von außen spielt dabei eine erhebliche Rolle. Denn Komplimente machen glücklich und führen schlussendlich zu mehr Selbstvertrauen aber auch zur selbst Einsicht!

1 Kommentar zu „Kapitel 3: Enttäuschung und Zweifel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close